Wanneer zit een overhemd goed?

Wann ist ein Hemd gut?

Ein Hemd muss gut sitzen. Aber wann ist ein Hemd gut. Es gibt bestimmte Richtlinien, wie man ein Hemd eigentlich tragen sollte und worauf man genau achten sollte. Manchmal ist es einfach sehr deutlich, wenn man zum Beispiel die größte Anstrengung hat, die Knöpfe zu schließen und das Hemd so eng ist, dass man sich kaum bewegen kann. Die richtige Passform eines Hemdes beginnt unter anderem immer mit dem Ausmessen der Kragenweite.

Beginnen Sie immer mit der Messung der wichtigsten Messungen

Damit Sie ein gut sitzendes Hemd tragen, müssen Sie zunächst die richtige Größe ermitteln. Sie beginnen mit dem Messen der Kragenweite. Gehen Sie dabei wie folgt vor: Sie messen den Halsausschnitt an der Stelle, an der normalerweise das Halsband sitzt. Merken Sie sich diese Größe oder schreiben Sie sie noch besser auf einen Zettel. Messen Sie niemals zu eng. Außerdem müssen Sie immer etwas von 1 bis 2 Zentimetern hinzufügen.

Dann gehen Sie zum nächsten Schritt, nämlich zum Messen des Taillenumfangs. Auch für dieses Geld macht man es nicht zu knapp. Was Sie auch nicht tun sollten, ist, zu viel im Magen zu halten. Dann bekommt man ein sehr verzerrtes Bild und am Ende der Messung eine viel zu kleine Hemdengröße. Wann ist ein Shirt zu klein, wenn man zu eng misst oder wenn man plötzlich anfängt, sich im Bauch festzuhalten, genau wie oben. Nehmen Sie eine normale Position ein. Dann messen Sie auch die Oberweite, damit Sie nie zu eng messen sollten.

Zum Schluss messen Sie die Ärmellänge. So machst du das. Messen Sie von Ihrer Schulter bis zum Handgelenk, eigentlich bis zum Knochen in Ihrem Handgelenk. Schreiben Sie diese Größe auf einen Zettel. Es gibt jedoch eine Ausnahme. Vielleicht tragen Sie regelmäßig ein Sakko oder eine Anzugjacke. In diesem Fall ist es schöner, wenn der Ärmel Ihres Hemdes leicht sichtbar ist. Dann müssen Sie nach dem Messen etwas von 1 oder 2 Zentimetern hinzufügen.

Schauen Sie in der Größentabelle nach, welche Größe am besten zu Ihnen passt

Wann ist ein Hemd zu groß, wenn Sie beispielsweise in der Größentabelle eine zu große Größe wählen? In einer Größentabelle sehen Sie sofort, welche Hemdengröße Sie nehmen sollten, nachdem Sie Kragenweite, Taillenweite, Ärmellänge und Oberweite gemessen haben.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass Sie irgendwo zwischen zwei Größen liegen. Wählen Sie in diesem Fall die größte angegebene Größe. Wenn Sie die kleinere Größe wählen, besteht eine gute Chance, dass sie nicht ein bisschen zu klein ausfällt. Jetzt wissen Sie genau, welche Hemdgröße Sie kaufen sollten, aber wo sonst sollten Sie darauf achten, wann ein Hemd gut sitzt.

Woher wissen Sie, ob ein Hemd gut passt?

Wann ist ein Hemd zu klein oder woher weiß ich, ob das Hemd, das ich trage, genau richtig sitzt? Es gibt eine Reihe wichtiger Punkte oder Richtlinien, an denen Sie sehen oder bemerken können, ob ein Hemd perfekt sitzt oder nicht. Die erste ist die Kragenweite. Das ist eigentlich die wichtigste Größe, wenn es um Hemden geht. Beim Messen sollten Sie zwischen ein bis zwei Zentimeter hinzugefügt haben. Beim Anziehen eines Hemdes muss dieser Platz vorhanden sein, sonst wird es kein perfekt sitzendes Hemd. Eine weitere Richtlinie ist die Naht Ihrer Schulter.

Worauf Sie besonders achten sollten ist, dass diese Naht sehr gut auf Ihrer Schulter sitzt. Ein weiterer wichtiger Punkt, um zu wissen, ob ein Hemd perfekt sitzt, ist die Ärmellänge. Man muss sich die Fingerknöchel an der Hand ansehen. Halten Sie Ihren Arm normal an Ihrer Seite und für ein gut sitzendes Hemd sollte der Ärmel knapp über Ihren Knöcheln sein.

Sie können es auch am Brust- und Taillenumfang ablesen. Beim Anprobieren oder Anziehen des Shirts sollte es nirgendwo drücken oder zu eng sein. Sie sollten die Schaltflächen normal schließen können. Es ist beabsichtigt, dass das Shirt an diesen Stellen gut an Ihrem Körper anliegt. Als letzte Richtlinie gilt, dass der Rücken die Länge des Hemdes hat.

Diese sollten gut in Ihre Hosen oder Hosen passen, aber der Bauch sollte auf keinen Fall zu lang und auch nicht zu kurz sein.Wann ist ein Hemd zu groß, wenn die Länge des Hemdes viel zu groß oder zu lang ist und man es fast komplett zerknittert in die Hose stecken muss, weil sonst kein Platz ist

Wann ist ein Hemd zu klein?

Wenn die Rückseite Ihres Hemdes bei der kleinsten Bewegung immer wieder herausspringt. Dass jedes Mal, wenn du dich beugst oder bewegst, andere Leute sozusagen auf deinen nackten Rücken schauen. Das ist natürlich nicht beabsichtigt.

Abschließend können Sie sich auch die Passform ansehen. Ein Hemd sollte angenehm zu tragen sein. Deshalb ist es auch gut, darauf zu achten. Regular Fit oder Slim Fit sind nur einige Beispiele. Ein Hemd, das angenehm zu tragen ist und auch noch gut sitzt, dann haben Sie das perfekt sitzende Hemd.

Wann ist ein Hemd zu groß?

Hängt die Schulternaht weit über die Schultern hinaus, ist das Hemd wahrscheinlich zu groß. Es sei denn, das ist das Modell.

Das Hemd ist auch zu groß, wenn Sie viel Stoff in Ihre Jeans oder Hose "einziehen" müssen.

Sie sollten in der Lage sein, etwa einen Finger zwischen Kragen und Hals zu schieben. Passen viel mehr Finger dazwischen oder gar eine ganze Hand? Dann ist Ihr Hemd wahrscheinlich zu groß.

Mit einem perfekt sitzenden Hemd sehen Sie immer gut gekleidet aus

Es kann einige Zeit und Mühe kosten, diese Richtlinien zu überprüfen und die richtigen Größen zu bestimmen. Aber trotz der Tatsache, dass es einige Zeit und Mühe kostet, profitieren Sie wirklich sehr davon. Denn wenn ein Hemd gut sitzt, sieht es sehr gut aus. Mit anderen Worten, Sie sehen immer gut gekleidet aus, wenn Sie ein Hemd tragen, das genau diesen Richtlinien entspricht.

Ein paar gut sitzende Hemden in verschiedenen Farben dürfen übrigens in Ihrem Kleiderschrank nicht fehlen. Sie gehören eigentlich zur Grundgarderobe, denn man kann sie zu verschiedenen Anlässen tragen. Es ist mit oder ohne Jacke möglich, aber vergewissern Sie sich immer, dass Sie die Antwort auf die Frage wissen: Wann ist ein Hemd richtig und wählen Sie die richtige Größe.

.